Beiträge vom November, 2010

artefakt verlost drei Lizenzen der neuen Version der Literaturverwaltungssoftware Citavi

Montag, 29. November 2010 15:26

neue fakten von artefakt: Kürzlich habe ich mich noch gefragt, wann denn endlich die neue Version der Literaturverwaltungssoftware Citavi erscheint. Jetzt ist es so weit: Citavi 3 ist da! Die Hersteller von Citavi haben uns freundlicherweise drei Gutscheine zur Verfügung gestellt. Uneigennützig wie wir sind, reichen wir die Gutscheine natürlich an Euch weiter.

Wenn Ihr jetzt nicht wisst, was Ihr mit Citavi anfangen sollt, dann lest erstmal meinen Artikel aus dem letzten Jahr, in dem ich u.a. Citavi 2 getestet habe. Citavi 3 bringt einige Neuerungen mit sich und sieht – wie ich finde – vor allem aufgeräumter aus.

Auf der Webseite von Citavi findet Ihr einen Überblick der Funktionen von Citavi 3 und könnt auch Citavi Free herunterladen, um das Programm zu testen. In dieser Version ist allerdings bei 100 aufgenommenen Titeln Schluss. Wenn Ihr die 95,20 € für die uneingeschränkte Vollversion (für Privatnutzer, Studenten und Doktoranden) nicht ausgeben wollt, dann nehmt einfach am Gewinnspiel teil.

Teilnahmebedingungen:

Hinterlasst bis zum 6. Dezember um 23:59 Uhr hier einen Kommentar mit gültiger E-Mail Adresse, in dem Ihr uns kurz erklärt, warum gerade Ihr Citavi 3 braucht.

Ihr müsst Student oder Doktorand sein und dies im Gewinnfall natürlich nachweisen können. Die Gewinner werden unter den Kommentaren nach dem Zufallsprinzip ausgelost, hier bekanntgegeben und per E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

Artikel und Screenshot entnommen von www.artefakt-sz.net

Thema: Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Kohei Yoshiyuki – Besuch in der Galerie Gebr. Lehmann

Montag, 15. November 2010 18:45

Mittwoch, 24. November um 19 Uhr. Wir treffen uns in der Galerie Gebr. Lehmann, Görlitzer Straße 16.

Liebe JUNGE FREUNDE,

Nicht vergessen: Morgen steigt unsere Party im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse. Karten gibt es bis heute Abend im Vorverkauf, Reservierungen nehmen wir bis morgen 14 Uhr entgegen.

Und hier schon zum Vormerken das Thema für den nächsten Jour fixe:

im November werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Galeriebetriebes. Die Galerie Gebr. Lehmann ist eine der führenden Galerien in Deutschland. Durch
hre regelmäßige Präsenz auf großen Kunstmessen in Basel, London oder New York behauptet sie sich auch im internationalen Kunstmarkt. Hochkarätige
zeitgenössische Künstler wie Eberhard Havekost, Georg Baselitz oder Frank Nitsche werden durch die Galerie ebenso vertreten wie junge, noch unbekannte Künstler.
Das Programm reicht dabei von Malerei, Grafik und Fotografie bis zu Skulptur und Installation.

Vom 5. November bis 18. Dezember 2010 zeigt die Galerie Gebr. Lehmann rund 30 Fotografien aus Yoshiyuki Koheis Serie „The Park“. In den siebziger Jahren
fotografierte Yoshiyuki japanische Liebespaare beim nächtlichen Liebesspiel in Tokios öffentlichen Parkanlagen. Seine Serie gehört zu den ungewöhnlichsten
fotokünstlerischen Arbeiten überhaupt. Die damals neu entwickelte Infrarotkamera erlaubte es Kohei, vor den Paaren unbemerkt solche skurrilen Fotos zu schießen,
die besonders die Voyeure in den Fokus rücken.

Seid gespannt auf interessante Einblicke in den Galeriebetrieb! Mit Ralf Lehmann diskutieren wir außerdem über die Wirkung von Koheis Fotografien auf uns heute
und über die japanische Kultur im Allgemeinen. Bei unserem Stammtisch im Alten Wettbüro können wir im Anschluss weiter über Kunst und die Welt reden.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Hier geht’s zur Galerie Gebr. Lehmann

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps | Kommentare (0) | Autor:

JUNGE FREUNDE bei der Cynetart

Freitag, 5. November 2010 14:24

Donnerstag, 11. November 2010, 21 Uhr | EXCLUSIV: Die JUNGEN FREUNDE zu Gast bei der Cynetart | Führung mit Thomas Dumke | Festspielhaus Hellerau, Treffpunkt: Abendkasse | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre): 3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

am 11. November 2010 startet zum 14. Mal die CYNETART. Nach dem feierlichen Auftakt zur Eröffnung am 11.11. sind die JUNGEN FREUNDE exklusiv zu Gast bei dem bekannten Festival in Hellerau. Thomas Dumke führt uns gemeinsam mit prominenten Gästen aus Politik und Kultur durch die Ausstellung. Wir sehen unter anderem die Klangskulptur Cycloïd-E von Cod.Act und erleben die Leipziger Klangkünstlerin Kali Avaaz.

Neben der Ars Electronica in Linz oder der transmediale in Berlin ist die CYNETART eine der wichtigsten Institutionen für zeitgenössische Medienkunst im deutschsprachigen Raum. Das internationale Festival für computergestützte Kunst lockt mit zahlreichen interaktiven und audiovisuellen Installationen sowie Videokunstarbeiten von 20 Künstlern aus sechs Nationen, darunter Ulf Langheinrich oder das Londoner Künstlerkollektiv D-Fuse. Sie geben einen atmosphärischen Einblick in aktuelle Produktionen der hybriden computer- und technologiebasierten Kunst.

CYNETART 2010 – 14. Internationales Festival für computergestützte Kunst 11. bis 17. November 2010 | Festspielhaus Hellerau

http://t-m-a.de/cynetart

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE
Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor: