Winckelmannn-Vorlesungen 2010: “Selbstporträts als Programmbilder der Moderne: Otto Dix und Max Beckmann”

Winckelmannn-Vorlesungen 2010: “Selbstporträts als Programmbilder der Moderne: Otto Dix und Max Beckmann” | Prof. Dr. Uwe M. Schneede, ehem. Direktor der Hamburger Kunsthalle | Mittwoch 08.12.2010 18:30 – 20:00 | Residenzschloss, Fürstengalerie (Eingang Sophienstraße)

“Selbstporträts als Programmbilder der Moderne: Otto Dix und Max Beckmann”

Professor Uwe M. Schneede, der ehemalige Direktor der Hamburger Kunsthalle , fragt in seinem Vortrag nach dem Sinn der – paradigmatisch für die Klassische Moderne genommenen – zahlreichen und besonders markanten Selbstbildnisse von Otto Dix und Max Beckmann sowie Ernst Ludwig Kirchner. Er stellt die These auf, dass diese Bildnisse nicht alleine der Selbstdarstellung oder der Bekundung ihres Selbstverständnisses als Künstler dienten. Darüber hinaus zeigen sie den jeweiligen Stand des Werkkonzeptes und der künstlerischen Programmatik dieser drei für die Entwicklung der Kunst im 20. Jahrhundert so wichtigen Maler und Grafiker an.

Die Winckelmannn-Vorlesungen sind der Erinnerung an den großen Archäologen, Kunsttheoretiker und Begründer der modernen Kunstgeschichte, Johann Joachim Winckelmann gewidmet, der ab 1747 als Bibliothekar auf Schloss Noethnitz bei Dresden wirkte. 2010 finden sie erstmals im Dresdner Residenzschloss statt, getragen von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, fachlich unterstützt vom Bereich Kunstgeschichte der TU Dresden.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen , der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der TU Dresden, Institut für Kunst- und Musikwissenschaft.

Alle Studierenden sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos per Mail: besucherservice@skd.museum

Tags » , , , , , , , , , , , , «

Autor:
Datum: Montag, 6. Dezember 2010 19:43
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Veranstaltungstipps, Wissenswertes

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben