Beiträge vom April, 2011

Jour fixe JUNGE FREUNDE: Peter Marino und die Porzellansammlung

Montag, 18. April 2011 15:01

Mittwoch, 27. April 2011, 19 Uhr | Jour fixe JUNGE FREUNDE: Peter Marino und die Porzellansammlung | Treffpunkt: Zwinger, Eingang Porzellansammlung | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre): 3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

seid gespannt auf Affen, Löwen oder Pfauen! August der Starke war süchtig nach Porzellan – schon im frühen 18. Jahrhundert hat er Porzellane aus Asien importiert. Als Johann Friedrich Böttger 1708 hinter das Geheimnis des „weißen Goldes“ kam und selbst Porzellan herstellen konnte, brach bei dem Kurfürst vollends die „maladie de porcelaine“ aus. Dieser Leidenschaft verdankt Dresden heute neben Istanbul und Taipeh eine der größten und qualitätsvollsten Sammlungen von Porzellanen. In den Bogengalerien des Dresdner Zwingers sind die schönsten der 2.000 Stücke der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden präsentiert. Seit 2010 sind die exklusiven Stücke aus dem „weißen Gold“ neu inszeniert.

Peter Marino, einer der weltweit gefragtesten unter den Architekten und Interieur-Designern, hat die beiden Bogengalerien und den Tiersaal mit glänzenden Seidenstoffen und Ledertapeten in leuchtenden Farben arrangiert. Mit Ulrich Pietsch, Direktor der Porzellansammlung, gehen wir durch die schillernden Räume und einen Zoo herrlich verrückter Tiere.

Ab 20.30 Uhr treffen wir uns wieder zum Stammtisch im Alten Wettbüro.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777

Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

JUNGE FREUNDE: Party am 7. Mai

Freitag, 15. April 2011 11:41

Samstag, 07. Mai 2011, 20 Uhr | CANADIAN DANCE CLUB – Die Party zur Ausstellung | Kunsthalle im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Vorverkauf: 5 €, Abendkasse: 7 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

die nächste Tanzparty steigt am 7. Mai wieder im Lipsiusbau – diesmal ganz im Zeichen des Kulturaustauschs zwischen Kanada und Europa! Live im Untergeschoss spielt die kanadische Band „Baseketball“. Die vier Musiker schaffen eine energetische Mischung aus Live-Elektronik mit massiver Percussion, getragen durch temperamentvollen und spirituellen Gesang. Mit ihrem Mix aus traditionellen persischen und türkischen Sounds sowie von E-Gitarre, Percussion und Drum-Machines erzeugt Basketball eine rituelle Stimmung. Die heftigen und hämmernden Beats treffen dabei auf glitzernde osteuropäische Melodien. DNZ sorgt in der Aftershow mit einem tanzbaren Mix aus elektronischer und analoger Musik. Sein Spektrum reicht von Dubstep bis Funk und von Addis Abeba bis Vancouver. Auch als Betreiber des Dresdner Plattenladens Fat Fenders ist er bekannt

Wandelt mit Live-Speakern durch die Ausstellung „Die große Macht des Schenkens Gaben am sächsischen Herrscherhof in Dresden und im Großen Haus der Kwakwa̱ka̱’wakw“. Die Ausstellung selbst ist Teil eines einzigartigen Projektes zwischen den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und dem U’mista Cultural Centre in Alert Bay, British Columbia in Kanada. Bis Ende August tauschen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das U’mista Cultural Centre Alert Bay hochkarätige Ausstellungsstücke zum Thema Macht und Geschenk und präsentieren sie zeitgleich. Sogar Gäste der Kwakwa̱ka̱’wakw First Nations aus British Columbia werden am 7. Mai zu Gast in Dresden sein. Im Lipsiusbau sind rund 50 Exponate zu sehen, die Bestandteil der traditionellen Potlatch-Zeremonie sind, einer Zeremonie, die beim Volk der Kwakwa̱ka̱’wakw First Nation politische, spirituelle und soziale Angelegenheiten begleitet. Dazu gehören 300 Jahre alte Masken, Kleidung und Gefäße, die zum Teil erstmals Kanada verlassen.

Was: Canadian Dance Club

Wer: Live: Basketball (Global Bass aus Kanada)

DJ: DNZ (Fat Fenders Dresden)

Live-Speaker in der Ausstellung

Jetzt Karten sichern!!

JUNGE FREUNDE freier Eintritt, Reservierung per Mail an Britta.Sommermeyer@skd.museum

Gäste 5 €. Vorverkauf: Art & Info Shop im Residenzschloss, besucherservice@skd.museum.

SAX-Ticket und Konzertkasse Dresden.

Eine Veranstaltung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Zusammenarbeit mit den Freunden der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden e.V. und dem Alten Wettbüro.

Alle Informationen zu Mitgliedschaft und aktuellem Programm: www.freunde-skd.de.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777

Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor: