Beitrags-Archiv für die Kategory 'Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden'

Jour Fixe JUNGE FREUNDE: Genau Messen = Herrschaft Verorten

Freitag, 22. Oktober 2010 13:17

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 19 Uhr | Genau Messen = Herrschaft Verorten | Kuratorenführung im Residenzschloss | Treffpunkt: Eingang Taschenberg | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre): 3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

bereit für einen Geocache? Schon für Kurfürst August war das genaue Messen prägend und repräsentierte seine Macht. Zum Jour Fixe lassen wir uns von kuriosen Messwerkzeugen inspirieren, um uns diesmal auf eigene Schatzsuche zu begeben. 1587 enthielt die 1560 vom Kurfürst gegründete Kunstkammer rund 1.000 mathematisch-technische Geräte, eigens von ihm angefertigte Vermessungsrisse und Karten von Sachsen. Die Ausstellung des Mathematisch-Physikalischen Salons zeigt rund 60Exponate, darunter exklusive Leihgaben. Neben einem der ältesten Schiffskompasse und diversen Zirkeln sind wir vor allem darauf gespannt, was kuriose Messwerkzeuge wie das Astrolabium und Pendelrichtquadranten möglich machen. Yvonne Fritz vermittelt uns den Zusammenhang zwischen der Etablierung der albertinischen Kurwürde und den von August dem Starken ergriffenen Maßnahmen zur Verortung dieses Machtanspruchs im öffentlichen Raum. Im Anschluss hat Claudia Knust für uns einen Geocache vorbereitet, den wir im Alten Wettbüro ausklingen lassen.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Jour Fixe: JUNGE FREUNDE im Albertinum

Dienstag, 14. September 2010 9:36

Mittwoch, 29. September 2010, 19 Uhr | Das Neue Albertinum | Kuratorenführung | Albertinum, Treffpunkt: Eingang Georg Treu Platz | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre):3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

nach sechsjähriger Bauzeit ist das Albertinum endlich wiedereröffnet. Die neue Museumskonzeption macht die Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart in einem Umfang erlebbar, wie es zuvor in Dresden nicht möglich war. Die Bestände der beiden im Albertinum beheimateten Museen Galerie Neue Meister und Skulpturensammlung besitzen weltweit einen bedeutenden Ruf. Einzigartig liegt hier die Chance, Querverbindungen und Zusammenhänge zwischen den Künsten herzustellen und Analogien zu erkennen – wie im Klingersaal, wo sich Malerei, Skulptur und Architektur des Fin de Siècle durchdringen.

Zum Jour Fixe tasten wir uns an die Fülle hochkarätiger Werke heran und widmen uns zunächst der neuen Skulpturenhalle. Verena Schneider zeigt uns bedeutende Hauptwerke von Auguste Rodin bis Tony Cragg. Danach führt uns Dr. Andreas Dehmer durch den Klingersaal in die erste Sonderausstellung der Galerie Neue Meister. Mit der Schau „Das Versprochene Land“ wird auch all jenen Künstlern gedankt, die nach dem Elbehochwasser im Jahr 2002 eigene Werke bei einer Benefizauktion zugunsten des Albertinums versteigern ließen. Der Erlös von 3,4 Mio. € bildete damals den Grundstein für die Neukonzeption des Albertinums mit der „schwebenden Arche“ als hochwassersicheres Depot. Seid gespannt auf Arbeiten von Sigmar Polke, Thomas Struth oder Jonathan Meese.

Im Anschluss treffen wir uns wieder zum Stammtisch im „Alten Wettbüro“.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Jour Fixe JUNGE FREUNDE: Neues Design aus Sachsen

Montag, 16. August 2010 10:25

Mittwoch, 25. August 2010, 19 Uhr
Neues Design aus Sachsen
Schloss Pillnitz, Treffpunkt: Eingang Bergpalais
Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre):3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

das Kunstgewerbemuseum in Pillnitz begleitet stetig die Entwicklungen des zeitgenössischen Kunsthandwerks und Designs. In der Ausstellung „Neue Dinge. Aktuelle Neuerwerbungen und junges Design“, die aktuell im Bergpalais gezeigt wird, sehen wir rund 60 Neuankäufe der Jahre 2006-2010. Ein besonderes Highlight sind dabei die 20 Schmuckstücke des Dresdner Goldschmiedes Rainer Schumann. Es gelingt nur äußerst selten, die Entwicklung eines zeitgenössischen Künstlers über die gesamte Zeit seines Schaffens zu dokumentieren. Aufgrund begrenzter Verfügbarkeit von Gold und Silber in der DDR hat Schumann schon früh mit Acryl experimentiert und einzigartige Materialkombinationen geschaffen. Dr. Peter Plaßmeyer zeigt uns außerdem Stücke von etablierten Designern wie Richard Riemerschmid und Edward Hald sowie von dem Newcomer Stefan Strube.

Freut Euch auf einen spätsommerlichen Abend in Pillnitz. Bei schönem Wetter verlegen wir im Anschluss unseren „Stammtisch“ in den Schlosspark. Packt euch was zu trinken ein!

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Einladung zu JUNGEN BEGEGNUNG DER KÜNSTE

Mittwoch, 16. Juni 2010 15:34

Liebe JUNGE FREUNDE,

wir möchten euch herzlich zu der Veranstaltung JUNGEN BEGEGNUNG DER KÜNSTE, am 23.06.2010 um 19:00 Uhr, in das neue Albertinum einladen.

Die Denker

Der Abend ist Camille Claudel in Verbindung mit Rodin, Debussy und Rilke gewidmet. Rodins Werk “Der Denker“ spielt dabei eine wichtige Rolle und wird uns bei der Veranstaltung als Kulisse dienen. Freut euch auf eine Live-Performance mit Texten von Rilke und Klavierstücken von Debussy, soll der Abend abgerundet werden. Für JUNGE FREUNDE ist der Eintritt frei und für Gäste  3,- EUR! Anbei findet Ihr unseren Flyer, dem ihr noch einmal alle wichtigen Infos entnehmen könnt. Wir würden uns freuen, viele von euch an diesem Abend begrüßen zu können!

Michaela Jarosch und das Team der JUNGEN FREUNDE

FsJ Marketing

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Taschenberg 2

01067 Dresden

Tel.:  (0351) 49 14 2364

Fax:  (0351) 49 14 2800

Mail:  michaela.jarosch@skd.museum

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

JUNGE FREUNDE Jour Fixe: ABWESENHEITSNOTIZEN – Fotografien von Anja Bonhof & Karen Weinert

Montag, 14. Juni 2010 11:48


Mittwoch, 30. Juni 2010, 19 Uhr | ABWESENHEITSNOTIZEN – Fotografien von Anja Bonhof & Karen Weinert – Künstlergespräch  | Josef-Hegenbarth-Archiv, Calberla-Straße | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre): 3 €


Liebe JUNGE FREUNDE,

was erzählt ein leerer Raum über seine ehemaligen Bewohner, wenn der Blick auf Elemente der heutigen Zeit freigegeben wird – auf Heizkörper, Sicherheitssysteme, Steckdosen und Hinweisschilder? Seit 2004 fotografieren Anja Bonhof und Karen Weinert Räume, die als ehemalige Wirkungsstätte wichtiger Persönlichkeiten heute als Museum fungieren.

Die knapp 20 Fotografien zeigen unter anderem das Arbeitszimmer von Bertolt Brecht in Berlin oder das von Albert Einstein in Caputh. Wir begeben uns mit derAusstellungskuratorin Dr. Agnes Matthias und der Künstlerin Karen Weinert selbst auf die Suche nach dem Geist der Menschen, der einst diese Räume bestimmte und sich heute – ohne Mobiliar oder persönliche Gegenstände – nicht gleich auf den ersten Blick erschließt.

Freut euch auf einen spannenden Abend am Elbhang! Das Joseph-Hegenbarth-Archiv gehört zum Kupferstichkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und war von 1921 bis 1962 die Arbeits- und Wirkungsstätte des Künstlers.

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

P.S.: JETZT KARTEN FÜR DIE NÄCHSTE PARTY SICHERN!

24. JUNI „JEFF WALL. TRANSIT“ IM LIPSIUSBAU AUF DER BRÜHLSCHEN TERRASSE.

JUNGE FREUNDE freier Eintritt (Reservierung per Mail an Britta.Sommermeyer@skd.museum)

Gäste: 5 EURO

Vorverkauf: Art & Info Shop im Residenzschloss, besucherservice@skd.museum.

SAX-Ticket und Konzertkasse Dresden.

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Freitag, 4. Juni 2010 19:14

Donnerstag, 24. Juni 2010, 20.30 Uhr | Jeff Wall.Transit – Die Party zur Ausstellung | Im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste 5 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

am 24. Juni tanzen wir ganz im Zeichen von „Transit“! DJ Steffen Bennemann legt im Untergeschoss der Kunsthalle im Lipsiusbau auf und setzt mit seiner Mischung aus
House und Dub sehr emotionale Akzente. Bennemann ist einer der Väter des Festivals
Nachtdigital und legt in Clubs wie Leipzigs „Distillery“ und Jenas „Kassablanca“ auf:
Nicht einfach so, sondern mit einem besonderen Gespür für den Fluss der Musik.

Bis 24 Uhr laden Euch Life-Speaker ein in die Welt der Leuchtkästen
von Jeff Wall einzutauchen. Walls Leuchtkästen wirken auf den ersten Blick
wie Leuchtraklame in Schaufenstern, verschwimmen beim genaueren Hinsehen
aber zwischen Realität und Fiktion.

Freut euch auf eine laue Sommernacht! Die Geschichten, die DJ Steffen Bennemann
mit seinen Beats und Melodien erzählt, setzen die bei Jeff Wall begonnene Reise fort.

Jetzt schon Karten sichern!!

JUNGE FREUNDE freier Eintritt, Reservierung per Mail an Britta.Sommermeyer@skd.museum

Gäste 5 €. Vorverkauf: Art & Info Shop im Residenzschloss, besucherservice@skd.museum.

SAX-Ticket und Konzertkasse Dresden.


Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freunde-skd.de

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps | Kommentare (0) | Autor:

Live-Speaker für Albertinum und Lipsiusbau gesucht!

Dienstag, 25. Mai 2010 19:42

Für das Wochenende der großen Wiederöffnung des Albertinums, der Eröffnung der Ausstellung „Jeff Wall. Transit“ und weiteren Veranstaltungen in Albertinum und Lipsiusbau suchen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden Live-Speaker, die in beiden Häusern Auskunft zu Kunst und Gebäuden geben können.

Live-Speaker benötigen wir zu folgenden Veranstaltungstagen und Zeiten:

am 19.6.2010, von 15 – 19 Uhr: Eröffnungstag des Albertinums

am 20.6.2010, von 10 – 18 Uhr: 1. Besuchertag im Albertinum

am 24.6.2010, von 20 – 24 Uhr: Party der Jungen Freunde in der Ausstellung „Jeff Wall“

am 10.7.2010, von 19 – 1 Uhr: Museumssommernacht

Mit Hilfe einer Einführung durch Mitarbeiter der Galerie Neue Meister, der Skulpturensammlung, der Jeff Wall-Ausstellung und der Museumspädagogik sollt ihr als Live-Speaker bei Bedarf den Besuchern fachkundig Auskunft über die jeweilige Ausstellung, Künstler und Werke geben können.

Neben spannenden Eindrücken, Gesprächen und Erfahrungen bieten wir Euch auch ein Honorar von 10 € pro Stunde. Interessenten sollten sich bitte umgehend melden unter SKD.GD-Praktikant2@skd.museum oder telefonisch unter 0351/49147547 und erhalten dann weitere Informationen und eine inhaltliche Einweisung. Einen ersten Einblick in die Thematik erhaltet ihr zudem auch unter

http://www.skdmuseum.de/de/museen-institutionen/albertinum/

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen!

Britta Sommermeyer und das
Team der JUNGEN FREUNDE

Kontakt:

Britta Sommermeyer

Volontärin Abteilung Presse und Kommunikation

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Postfach 12 05 51

01006 Dresden

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623

Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777

Britta.Sommermeyer@skd.museum

www.freunde-skd.de
Weitere Infos zum Albertinum hier.

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Tanzen im Transit. – „Jeff Wall. Transit“

Mittwoch, 12. Mai 2010 10:14

Die JUNGEN FREUNDE der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden & Altes Wettbüro präsentieren die Party zur Ausstellung „Jeff Wall. Transit“ am 24. Juni 2010 im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse

Kunst genießen und Feste feiern – Die JUNGEN FREUNDE der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das Alte Wettbüro machen es möglich. Nach „Madonna Meets Mao“ und „Tanzen unter Göttern“ ist der diesjährige Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe der JUNGEN FREUNDE die Party in der Ausstellung „Jeff Wall. Transit“. In der bewährten Kunsthalle im Lipsiusbau, Brühlsche Terrasse, laden bis Mitternacht sogen. Life-Speaker ein, die Arbeiten des kanadischen Fotokünstlers Jeff Wall zu erkunden. Walls Großbilddias hinter Leuchtkästen wirken auf den ersten Blick wie Leuchtreklame in Schaufenstern, entwickeln aber bei genauerem Hinsehen faszinierende Geschichten voller Umbrüche und Wandlungen. Realität und Fiktion gehen dabei nahtlos ineinander über.

Ganz im Zeichen von „Transit“ wird getanzt. DJ Steffen Bennemann legt im Untergeschoss der Kunsthalle auf und setzt mit seiner Mischung aus House und Dub sehr emotionale Akzente. Bennemann ist einer der Väter des Festivals Nachtdigital und legt in Clubs wie Leipzigs „Distillery“ und Jenas „Kassablanca“ auf: Nicht einfach so, sondern mit einem besonderen Gespür für den Fluss der Musik. Er pickt Platten mit Esprit heraus, oft bittersüß und mit Widerhaken. Die Übergänge sind sanft und ehrfürchtig zugleich, was sein Set zu einer echten Erfahrung macht – mit Bewusstseinserweiterung ohne Nebenwirkungen. Die Geschichten, die er mit seinen Beats und Melodien erzählt, setzen die bei Jeff Wall begonnene Reise fort.

Die Jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bieten den direkten Draht zur Kunst: Mit einem abwechslungsreichen Programm – von den Alten Meistern bis zur Gegenwartskunst – für alle die Spaß daran haben, sich mit Kunst auseinanderzusetzen, neue Kontakte zu knüpfen und die Kunstszene zu entdecken. Für 24,- € im Jahr treffen sich die JUNGEN FREUNDE immer am letzten Mittwoch im Monat zum Jour Fixe und schauen hinter die Kulissen der Museen, besuchen Galerien, kommen mit Künstlern ins Gespräch und feiern zusammen.

Was:      TANZEN! Die Party zur Ausstellung „Jeff Wall. Transit“

Wer:      Steffen Bennemann (Leipzig/D)

Life-Speaker in der Ausstellung

Wann:     24.6.2010, 20.30 Uhr

Wo:       Kunsthalle im Lipsiusbau, Brühlsche Terrasse

Wie viel: freier Eintritt JUNGE FREUNDE (Infos: besucherservice@skd.museum)

Gäste: 5 EUR (Vorverkauf: Art & Info Shop im Residenzschloss, Sax-Ticket und Konzertkasse Dresden)


Eine Veranstaltung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Zusammenarbeit mit den Freunden der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden e.V. und dem Alten Wettbüro. Alle Informationen zu Mitgliedschaft und aktuellem Programm: www.freunde-skd.de.

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps | Kommentare (0) | Autor:

Jour Fixe JUNGE FREUNDE: ZUKUNFT SEIT 1560 – VON DER KUNSTKAMMER ZU DEN STAATLICHEN KUNSTSAMMLUNGEN DRESDEN

Dienstag, 11. Mai 2010 16:14

ZUKUNFT SEIT 1560 – VON DER KUNSTKAMMER ZU DEN STAATLICHEN KUNSTSAMMLUNGEN DRESDEN | Kuratorenführung mit Konstanze Krüger | Mittwoch, 26. Mai 2010, 19 Uhr | Treffpunkt: Residenzschloss,  Eingang Sophienstraße | Freier Eintritt JUNGE FREUNDE, Gäste (bis 35 Jahre): 3 €

Liebe JUNGE FREUNDE,

2010 feiern die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ihren 450. Geburtstag. Damit haben wir in Dresden einige der ältesten Museen Deutschlands. Keimzelle der Kunstsammlungen war die kurfürstliche Kunstkammer, deren Gründung im Jahr 1560 angenommen wird. Die Jubiläumsschau „Zukunft seit 1560 – Die Ausstellung“ ist für uns Anlass, sowohl einen Blick zurück als auch nach vorn zu richten. Konstanze Krüger, wissenschaftliche Mitarbeiterin dieser Ausstellung, führt uns durch die fünf Themenbereiche Schöpfung, Verlangen, Wissbegierde, Konfrontation und Ausstrahlung. Neben eindrucksvollen Gemälden von Oskar Kokoschka oder Cornelia Schleime sehen wir auch allerlei Kostüme und andere Kostbarkeiten wie die 4 Meter lange Drahtziehbank von 1565, auf der Kurfürst August selbst Silberdraht gefertigt haben soll. Zum letzten Mal können wir die ehemaligen Paraderäume des Residenzschlosses vor der Rekonstruktion sehen. Neben Exponaten von Jeff Wall oder Olaf Holzapfel ist auch das Design der Präsentation dem Zukunftsgedanken verpflichtet. Die Ausstellungsstücke sind auf Plateaus in der Mitte der Räume vor teilweise unverputzten Wänden zu sehen. Freut Euch auf eine ganz besondere Gesamtschau von Altem und Neuem!

Britta Sommermeyer und das Team der JUNGEN FREUNDE

P.S.: DIE NÄCHSTE PARTY NAHT: 24. JUNI „JEFF WALL. TRANSIT“ IM LIPSIUSBAU AUF DER BRÜHLSCHEN TERRASSE. | JUNGE FREUNDE freier Eintritt, Gäste: 5 EURO | Jetzt schon Karten sichern: Art & Info Shop im Residenzschloss, besucherservice@skd.museum. | SAX-Ticket und Konzertkasse Dresden.

Tel.: + 49 (0) 351 4914 2623
Fax.: + 49 (0) 351 4914 7777
Britta.Sommermeyer@skd.museum
www.freund-skd.de

Thema: Ausstellungen, Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor:

Jour Fixe JUNGE FREUNDE: Fürstengalerie und Englische Treppe

Dienstag, 13. April 2010 12:21

Mittwoch | 28. April 2010 | 19 Uhr | Kuratorenführung + Schlossführung | Treffpunkt: Residenzschloss, Eingang Sophienstraße | freier Eintritt | Gäste (18-35 Jahre): 3€

Liebe JUNGE FREUNDE, im April wird es sportlich! Wir erklimmen mit Euch die Englische Treppe und schreiten die Tafeln der sächsischen Ahnen ab. Die repräsentative Englische Treppe war ursprünglich dem sächsischen Königshaus und seinen Gästen vorbehalten – alle anderen Besucher des Schlosses erreichten die oberen Etagen über enge Wendelsteine. Beim Bombenangriff im Februar 1945 zerfiel auch dieser Teil des Residenzschlosses in Schutt und Asche. 2005 begann der schrittweise Wiederaufbau. Seit März 2010 ist das Meisterstück fertig. Die Englische Treppe ist jetzt der neue Hauptzugang zum Dresdner Schloss und bietet dem Besucher besonders durch die kunstvoll restaurierte Stuckdecke und die Plastiken auf den Treppenaufgängen ein wahres Gesamtkunstwerk.

Im 1. Obergeschoss gelangen wir zur festlichen Fürstengalerie. Auf 40 Metern Länge begegnen wir hier den sächsischen Kurfürsten und Kurfürstinnen, die einst auf der Englischen Treppe schreiten durften. Die Schau der sächsischen Regenten vereint Werke aus den Beständen der Gemäldegalerie Alte Meister, der Rüstkammer und der Skulpturensammlung. Zu sehen sind unter anderem Arbeiten von Heinrich Göding, Louis de Silvestre und Ernst Rietschel. Einige der Ölgemälde wurden extra für die Galerie der Ahnen restauriert. Freut Euch auf eine ganz besondere Zeitreise in die Ära der Wettiner mit Dr. Martina Minning und Restauratorin Sabine Bendfeldt!

Britta Sommermeyer und das Team der

JUNGEN FREUNDE

Thema: Die jungen Freunde der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Veranstaltungstipps, Wissenswertes | Kommentare (0) | Autor: